Speichermalkreis

S P E I C H E R M A L K R E I S  D Ö R E N T H E   
im Kulturspeicher Dörenthe am Hafen

Das gemeinsame Interesse an der Kunst  hat uns im März/April 2006 zusammenfinden lassen. Wir beschäftigen  uns mit den unterschiedlichen Sicht- und Malweisen, um für uns selbst herauszufinden, was uns bei den Bildern  der anderen anspricht.

Der Speichermalkreis feiert dieses Jahr sein 10 jähriges Bestehen!

Nächste Ausstellung vom 20.08. – 11.09.2016 in Dörenthe:
„Kunst am Kanal“ – Malerei und Objekte Gemeinschaftsausstellung mit der Kunstfabriek, aus unserer Partnerstadt Hellendorn. Eröffnung am 20.08.2016, 18:00 Uhr

Ausstellung in Nijverdal:

Wir lassen das Tun des anderen gelten und vermeiden Konkurrenzdenken. Ausgangspunkt  unserer Malerei ist das Material Farbe und alles, was sich dazu eignet. Acryl- und Aquarellfarben, Pigmente,  Sand, Kohle und andere Materialien aus der Natur sind Ausdrucksmittel unserer Arbeiten. Auch die Technik ist  unterschiedlich: fingerdick Acryl auf Leinwand, Farbkräftiges oder detaillierte Schilderung. Beim Ausprobieren  dieser zahlreichen Maltechniken  entdecken wir immer wieder neue Motive für uns. Dabei stellen wir fest, dass  das eigene Malen das Wahrnehmen von Details sowie von Zusammenhänge schult. Wir treffen uns Mittwochs in  einem dreiwöchigen Rhythmus im Kulturspeicher am Dörenther Hafen.  Hierzu laden wir interessierte Kreative  mit Freude am gemeinsamen künstlerischen Schaffen sehr herzlich ein. (Kontakt: R. Wrocklage 01726437353)

Unsere bisherigen  Ausstellungen:

August 2oo7  – Erste Ausstellung / Präsentation anl. Kreiskulturnacht und Hafenfest  im Kulturspeicher in Dörenthe
Dezember 2009 – Ausstellung „Kontraste 2009“ gemeinsam mit dem Malkreis der Jugendkunstschule im Kulturspeicher in Dörenthe
Ab April 2010 – Dauerausstellung im Therapiezentrum in Hörstel
September/Oktober 2010 – Ausstellung zum Thema „Brücken“ zusammen mit  dem Fotografen Horst Gilles im Kulturspeicher in Dörenthe
Januar/März 2012 – Ausstellung im Finanzamt Ibbenbüren
März/April 2012 – Ausstellung „Kontraste 2012“ im Torhaus Legge in Tecklenburg Ab Dezember 2012 – Dauerausstellung in der Praxis für Dermatologie von Herrn Dr. Offers
Juli/August 2013 – Ausstellung „Sommerliche Impressionen“ im Torhaus Legge in Tecklenburg

5791

Mitglieder: Christel Dohmen, Ingrid Gradinovic, Inge Kohlpoth, Hedwig Lampe, Annette Lage, Annegret Lindenschmidt, Gertrud Nietiet, Bärbel Steinigeweg, Renate Wrocklage, Marianne Dankerl, Martina Diekmann, Marga Lenger

Frauen entdecken immer wieder neue Motive

Speichermalkreis Dörenthe zeigt derzeit in Tecklenburg die Ausstellung „Kontraste 2012“
Text und Bild veröffentlicht „Wir in“ 4.4.12

Die Künsterlerinnen des Speichermalkreises Dörenthe zeigen derzeit wieder ihre Werke. Noch bis Sonntag, 22. April, ist ihre Ausstellung „Kontraste 2012“ im Torhaus Legge, Markt 9 in Tecklenburg zu sehen. Die Öffnungszeiten sind samstags, sonntags und feiertags, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Speichermalkreis wurde im Juni 2006 in den Räumen des Kulturspeichers Dörenthe gegründet. Seit Anfang 2007 hat der Kreis ein eigenes Logo und ist Mitglied im Förderverein Kulturspeicher Dörenthe e.V. Der Speichermalkreis besteht aus derzeit elf Frauen, die ein gemeinsames Interesse an der Kunst der Gegenwart verbindet. Zu der Gruppe gehören Christel Dohmen, Inge Kohlpoth, Monika Kröger, Hedwig Lampe, Annegret Lindenschmidt, Karin Niendieker, Gertrud Nietiet, Brigitte Riedel, Bärbel Steinigeweg, Erika Thesing und Renate Wrocklage. Alle drei Wochen trifft sich die Gruppe im Kulturspeicher Dörenthe zum kreativen Schaffen. Jedes Mitglied verfolgt dabei sein eigenes Thema in abstrakter oder gegenständlicher Formensprache. „Wir lassen das Tun des anderen gelten und vermeiden Konkurrenzdenken“, so das Credo der Gruppe. Die Frauen verwenden für ihre Werke Acryl- und Aquarellfarben sowie Pigmente, aber auch Sand, Kohle und andere Materialien aus der Natur. Und auch die Techniken sind ganz unterschiedlich. „Beim Ausprobieren dieser zahlreichen Maltechniken entdecken wir immer wieder neue Motive für uns. Dabei stellen wir fest, dass das eigene Malen das Wahrnehmen von Details sowie von Zusammenhängen schult“, sagen die Künstlerinnen über sich selbst. Der Speichermalkreis Dörenthe hat seit 2007 schon mehrfach ausgestellt. Erst jüngst hatten die Mitglieder einige ihrer Werke im Finanzamt Ibbenbüren der Öffentlichkeit präsentiert.

Text und Bild veröffentlicht „Wir in“ 4.4.12