Alle Artikel von Markus

„Kennen wir uns“ – Lesung aus dem Debütroman

von Silke Weyergraf

Silke Weyergraf - Lesung

Ein bewegender Abend über Erkenntnisse, Loslassen und Ankommen. Silke Weyergraf liest aus ihrem Debüt-Roman und präsentiert eigene Texte und Lieder.

Freitag, 4.11.2016, 19.30 Uhr, Vorverkauf:Eintritt 3,-€, Abendkasse 4,-€

Kartenvorverkauf im Buchladen am alten Posthof in Ibbenbüren

„Eine gefühlvolle Geschichte über die dunkle Vergangenheit einer Familie – und das Schicksal der Generation Kriegsenkel“

Nach einem Autounfall erwacht Jenny aus einem beängstigenden Traum: An der Hand Adolf Hitlers war sie zum Traualtar geschritten. Zunächst verdrängt sie den Alptraum, steht sie doch im echten Leben vor den Trümmern ihrer Beziehung. Kurz vor der Hochzeit hat sich ihr Verlobter ausgerechnet für ein Leben mit ihrer besten Freundin entschieden. Als ihr aber beim Ausmisten der Wohnung alte Familienfotos aus Kriegszeiten in die Hände fallen, ahnt Jenny, dass der Traum eine tiefere Bedeutung haben muss. Sie wird von dem Wunsch gepackt, die nationalsozialistische Vergangenheit ihrer Familie aufzuarbeiten. Doch Jenny muss erkennen, dass der Weg dorthin sehr lang ist und neben Schweigen und Abweisung noch weitere erschütternde Begegnungen auf sie warten.

Kennen wir uns

Silke Weyergraf ISBN 978-3-942672-45-0 | 237 Seiten | 11,90 €
E-Book ISBN 978-3-942672-46-7 | 4,99 €

 

 

Work In – Black and White

WORK IN – BLACK AND WHITE  –  „Nur“ Radierungen

Ein Grafikprojekt (12. – 25. September 2016)

Andreas Gorke lädt alle Grafikfreunde zur temporären
Druckwerkstatt in den Dörenther Kulturspeicher ein.
Für etwa zwei Wochen residiert der in Brochterbeck an-
sässige Künstler dort in der zweiten Etage, wie auch im letzten
Jahr beim Crossover-Projekt zusammen mit dem Münsteraner Maler Eddy Pinke. Die Radierung hat es ihm wieder angetan.
Mit in Zucker gelöster Tusche und der flächigen Aquatinta,
sowie offenen Ätzungen in die Tiefe des Materials, wie Kupfer
oder Zink, entwickelt Gorke einen eigenen Gestus und eine reduzierte Formensprache von einfachster Art. Jahrelang ge-
sammelte korrodierte Zinkfundstücke dienen hierbei, polierte
und unpolierte als eine der Grundlagen des Schaffensprozesses.

Präsentation am Sonntag,  25. September 2016
14 – 18 Uhr  im Kulturspeicher Dörenthe

083 andreas kamera dez 13 121