Die furchtlosen Vampierkiller

oder: „Sorry, aber Ihre Zähne stecken in meinem Hals!“

Figurentheater für Erwachsene
Samstag, 28 Mai um 20 Uhr

Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz lebend Toter zieht es Professor Abronsius
und seinen Assistenten Alfred in die verschneiten Karpaten zum Gasthof von Jeuni Schagal.

 

vampirkiller vampirkiller

Sehr schnell finden sich Anzeichen, die die Theorien des Professors bestätigen, doch
will anscheinend niemand in der Schänke auf die Fragen des Professors eingehen.
Schagals Tochter Sarah verdreht mitunter und völlig unabsichtlich Alfred mit ihrem
ständigen Drang zu „spielen“ den Kopf. Alles scheint in einer Sackgasse zu enden…
Scheint! Denn der Auftritt des berüchtigten Graf Krolok lässt nicht lange auf sich warten.
Hintergrund:
Erleben Sie die Geschichte von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ als einzigartige Umsetzung für das Figurentheater. Die offene Spielweise mit direkt geführten Figuren lässt Darsteller und Figuren als Ensemble agieren. Die von Roman Polanski eingesetzten Elemente wie Slapstick, gewollte Ungeschicklichkeit, Überzeichnung und burleske Situationen lassen durch die Aufteilung der Rollen (Mensch/Figur) zudem szenische Konstellationen entstehen, die den humoristischen Stil bedienen.
Die Bühne ist ein stilisierter Kutschschlitten, als Bindeglied der Szenenbilder „Gasthof“ und „Schloss“. Die direkt geführten, 1m großen Figuren gewährleisten eine echte Spielweise und transportieren durch ihre Gestaltung Charakter und Eigenart der dargestellten Figuren.

Figuren, Bühne & Ausstattung: Barbara & Günter Weinhold
Regie: Karl Huck – Seebühne Hiddensee
Regieassistenz: Wiebke Volksdorf
Spieler: Virginia & Stefan P. Maatz
Textfassung: Karl Huck & Stefan P. Maatz

Aufführungsdauer: 75 Min.
Zielgruppe: Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene